Miravit MaltoDrink

Viel Energie und hohe Akzeptanz

Das neue flüssige Ergänzungsfuttermittel für Milchkühe

Moderne Milchkühe können dank stetig verbesserter Ernährungs-, Züchtungs- und Managementstrategien große Mengen Milch produzieren. Dahinter steckt eine enorme Stoffwechselleistung der Tiere, für die sie stets ausreichend mit Energie versorgt sein müssen. Gerade nach dem Kalben droht bei Milchkühen allerdings ein gefährliches Energiedefizit. Das neu entwickelte Miravit MaltoDrink hilft dieses Energieloch möglichst klein zu halten. MaltoDrink ist ein Ergänzungsfuttermittel für Roboter- und Transponderfütterung in der Milchviehfütterung.

Vorteile:

  • Sehr schmackhaft, sichere gute Akzeptanz und Lockwirkung
  • Stimuliert die mikrobielle Aktivität im Pansen (Maltose!)
  • Sehr energiereich, kann helfen das Ketoserisiko zu reduzieren
  • 25 kg Kanister, 250 kg Fass oder 1.000 kg Container

 

 

 

Maltodrink

Welche Gefahr droht, wenn Kühe bei Bedarf Körperfett mobilisieren?

Fast alle Kühe realisieren zu Beginn der Laktation eine Futteraufnahme, die nicht ausreicht, um den  Energiebedarf für Milchleistung plus Erhalt zu decken. Diese Kühe können in ein Energiedefizit geraten und gleichen das dann mit dem Abbau von Körperfett aus.

Weitere Einzelheiten

Warum sind die üblichen Maßnahmen zur Unterstützung der Kühe problematisch?

Die Frühlaktation stellt einige Herausforderungen an den Betriebsleiter. Maßnahmen zur Verbesserung der Futteraufnahme und die Zusammenstellung einer energiereichen, aber trotzdem wiederkäuergerechten Ration müssen im Fokus stehen.

Weitere Einzelheiten
Maltodrink

Was kann Miravit MaltoDrink besser?

Um den Tieren die dringend benötige Energie über einen längeren Zeitraum zuzuführen und das möglichst ohne großen Arbeitsaufwand, wird eine sehr schmackhafte Komponente benötigt, die freiwillig von den Tieren  aufgenommen wird. Und genau diese Eigenschaften hat Miravit MaltoDrink.

Weitere Einzelheiten

Wie wird Miravit MaltoDrink gefüttert?

MaltoDrink ist für den Einsatz am Flüssigkomponentendosierer der Kraftfutterstation oder am Melkroboter konzipiert. Möglich ist zum einen eine tierindividuelle Gabe oder aber eine Gabe als Bestandteil der Totalen Mischration (TMR).

Weitere Einzelheiten

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Andreas Meyers

Binscheid/Eifel - 150 Kühe


„Stefan Schiefelbusch, unser Fachberater von der RWZ, hat bei uns noch mal die Ration der Hochleistungsgruppe optimiert. Hierbei hat er mir das Produkt MaltoDrink empfohlen. Ich bin sehr zufrieden, das Produkt wird super von den Tieren aufgenommen. Ich habe hiermit den Energiemangel meiner Hochleistungsgruppe abgestellt. Ich werde bald nachbestellen.“

Lothar Kuhl

Kalenborn/Eifel - 60 Kühe


„Ich habe im Moment einen hohen Anteil an frischmelkenden Kühen. Mit MaltoDrink am Melkroboter habe ich einem Energiedefizit bei den Hochleistungskühen vorgebeugt. Das wirkt sich auf die Vitalität aus und verbessert die Milchkurve. MaltoDrink passt gut in meinen Betrieb rein. Auch der Service stimmt. Ich bin zufrieden.“

Heinz-Leo Stockmanns

Schwalmtal/Niederrhein - 90 Kühe

Landliebe-Milchviehbetrieb

"Besonders positiv hervorheben möchte ich die super Akzeptanz von MaltoDrink. Ich füttere Maltodrink mit einer Gießkanne im Trog über das Futter bei der Transitgruppe. Die Frischmelker werden mit MaltoDrink gedrencht. In Abstimmung mit unserem Berater Peter Smitmans von der RWZ haben wir uns für diesen Weg entschieden. Gut ist, dass auch die gesamte Futteraufnahme so gesteigert werden konnte. Die Leistung und Vitalität der Kühe ist jetzt noch besser."

Ihre Ansprechpartner

Dr. Mathias Radmacher

Dr. Matthias Radmacher

Produktmanagement
Rinderfutter, Mineralfutter

Telefon: 02131 / 26 80-16
E-Mail: matthias.radmacher(at)agravis.de

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen