Nützlinge für den Gartenbau - Mauerbienen

Die Obstbestäubung nachhaltig sichern mit Hilfe von Mauerbienen

Einsatz von Mauerbienen zur Bestäubung von Obstkulturen in Obstplantagen und Kleingärten

 

Das Problem der fehlenden Blütenbestäuber können Sie mindern, indem Sie die „Bestäuber-Gesellschaft“ der Honigbienen und Hummeln erweitern. Dies geschieht durch die Ansiedlung der beiden Mauerbienenarten Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta) und Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis). Beide Mauerbienenarten haben sich seit Jahrzehnten im Obstbau bewährt. Mit Hilfe einer eigenen Zucht bauen Sie sich eine natürliche Bestäuber-Population auf, die einen langfristigen Bestäubungserfolg am Standort sichert.

Für den Aufbau der Zucht am Obstbaumstandort eignen sich Nisthilfen aus Pappröhren sowie zusammengespannte Bienenbrettchen mit entsprechender Fräsung der Brutgänge. Letztere haben den Vorteil, dass sie geöffnet werden können. So können Sie eventuelle Parasiten entfernen und die Brettchen reinigen.

Bestäubung durch Mauerbienen

Bestäubung durch Mauerbienen

Eine reiche Obsternte kann es nur geben, wenn die Obstblüte bestäubt wird, also Pollen auf die Narbe gelangt und danach Befruchtung und Fruchtbildung erfolgen. Fast alle modernen Kirsch-, Apfel- und Birnensorten sind jedoch selbststeril, d.h. die Blüten können nicht durch den Pollen der selben Sorte befruchtet werden. Die Fruchtbildung ist folglich nur möglich, wenn es zur Fremdbestäubung kommt, also Pollen einer fremden Sorte durch Insekten auf die Narbe übertragen wird. Für einen Vollertrag müssen bei Steinobst ca. 20-25 % und bei Kernobst 12-15 % der Blüten befruchtet sein. Voraussetzung für eine gute Ernte ist also nicht eine reiche Blüte, sondern die Bestäubung mit der geeigneten Befruchter-Sorte und dies zur rechten Zeit.

Weitere Einzelheiten

Einsatz von Mauerbienen zur Bestäubung im Obstbau

Im Obstbau sind für den Einsatz als Bestäuber diese beiden Mauerbienenarten optimal geeignet:

  • Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta)
    - Hauptflugzeit ab Mitte März bis Ende April
    - besonders geeignet als Bestäuber für Steinobst

  • Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis)
    - Hauptflugzeit ab Mitte/Ende April bis Ende Mai
    - geeignet zur Bestäubung von Stein- und Kernobst, Erdbeeren, Himbeeren, Johannis- und Stachelbeeren
Weitere Einzelheiten
Mauerbienen

10 gute Gründe für den Einsatz von Mauerbienen

  1. Mauerbienen sind sehr effektive Bestäuber von allen Baum-Obststorten sowie Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren und Kulturheidelbeeren.
  2. Ein Mauerbienenweibchen erbringt die Bestäubungsleistung von 80 bis 300 Honigbienen.
  3. Mauerbienen lassen sich mit passenden Nisthilfen leicht ansiedeln und vermehren.
  4. Mit Mauerbienen lässt sich eine Bestäuberstruktur aufbauen, die das Risiko eines Bestäubungsausfalls mindert.
  5. Mauerbienen fliegen vom frühen Morgen bis zum Einbruch der Dunkelheit, bei sonnigem Wetter schon ab 4°C, bei Nieselregen oder bedecktem Wetter ab 10°C.
  6. Mauerbienen sind ortstreu.
  7. Mauerbienen sind nicht sortenstet, daher erfolgt eine Befruchtung auch bei selbststerilen Obstsorten.
  8. Mauerbienen verweilen länger auf der Blüte als Honigbienen und erzielen dadurch eine höhere Bestäubungsrate.
  9. Mauerbienen sammeln den Pollen trocken, getrennt vom Nektar Dadurch erfolgt ein guter Pollenaustausch auf der Blüte, eine gute Pollenkeimung und schließlich eine sehr gute Befruchtung.
  10. Mauerbienen sind ungefährlich und stechen nicht, bieten aber spannende Beobachtungen.

Handhabung der Mauerbienen-Kokons

Lagerung

Die Kokons müssen sofort nach der Zusendung wieder im Kühlschrank oder im Kühlraum gelagert werden (+1 bis +4 °C, kein CO2) und sollten dort bis zum Einsatz verbleiben. Sind erste Tiere geschlüpft (v.a. Gehörnte Mauerbiene), können diese zusammen mit den Kokons im Kühlraum belassen werden.
 

Weitere Einzelheiten

Ausbringung

Da die ersten Bienen, je nach Jahreszeit (Frühjahr) und Lagertemperatur, schon nach wenigen Minuten mit dem Schlüpfen beginnen können, sollten die Kokons erst kurz vor der Überführung ins Freiland aus dem Kühlraum entnommen werden. Die ausgeschlüpften Bienen wollen rasch ins Freie und beißen sich den Weg durch den Versandkarton frei.

Weitere Einzelheiten

Zeitpunkt

Ist das Zeitfenster für den Schlupf erreicht - Gehörnte Mauerbiene ab Ende Februar (Hauptflugzeit Mitte März bis Ende April) und die Rote Mauerbiene ab Ende März (Hauptflugzeit Mitte/Ende April bis Ende Mai) - schlüpfen die Bienen, sobald es wärmer wird. Die Kokons können problemlos einige Wochen länger im Kühlschrank gelagert werden.

Weitere Einzelheiten

Voraussetzungen

Nisthilfen aufstellen

Die Bienen besuchen die Blüten primär, um mit dem Pollen ihre Brut zu versorgen. Dies tun sie in ihrem Nest, dass zuvor ‚bezogen’ werden muss. Finden die Nest suchenden Mauerbienen-Weibchen keine Nistmöglichkeiten, dann wandern sie ab.

  • Wichtig! Die Nisthilfen geschützt aufhängen oder mit Regenschutz versehen!
  • Ein Großteil der Nisthilfen muss schon vor dem Schlupf der Mauerbienen aufgestellt sein.
Erdbeeren

In Obstanlagen:

Trachten vor der Obstblüte

Schon die frisch geschlüpften Mauerbienen brauchen Blüten, an denen sie Nektar für die Eigenversorgung aufnehmen können. Wurde vor der Obstblüte alles gemulcht und es gibt beim Schlupf der Bienen nicht genug Blüten in der Nähe, kann ein Teil der Tiere notgedrungen zur Nahrungssuche abwandern.

Weitere Einzelheiten

Baumaterial

Zum Nestbau benötigen die Mauerbienen feuchte bis frische, offene Erde als Baumaterial für die Brutzellen und den Nestabschluss. Diese ist bei normaler Witterung meist gut erreichbar (Fahrspur, Baumstreifen, Ackerrand, Maulwurfshügel). Es ist dennoch vorteilhaft, vor allem in Trockenphasen, in unmittelbarer Nähe der Nistplätze ein kleines Erdloch mit Steilwand auszuheben (3 Spatenstiche breit, 1 Spatenstich tief), um eine optimale Versorgung mit Baumaterial zu gewährleisten.

Unser Angebot

Nisthilfe / Niströhren für Mauerbienen

Nisthilfe für Mauerbienen         
(Modell P100)
Niströhren für Mauerbienen
 

nur 20,90 €

pro Stück zzgl. MwSt.

nur 10,50 €

pro 100 Stück zzgl. MwSt.

 

Preise ab Lager. Versandkosten pro Bestellung: 5,50 € / Paket

Informationen zur Nisthilfe mit Pappröhren anzeigen

Mauerbienen-Kokons

Rote Mauerbiene
 
Gehörnte Mauerbiene
 

nur 0,55 €

pro Stück zzgl. MwSt.            

nur 0,65 €

pro Stück zzgl. MwSt.


Die Kokons werden direkt versendet
Versandkosten pro Bestellung: 5,50 € / Paket

Viele weitere Produkte aus dem Bereich Nützlinge finden Sie in unserem RWZ Gartenbau-Katalog bzw. liefern wir Ihnen auf Anfrage.

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen