Ein Urgestein geht nach 50 Jahre in den Ruhestand

veröffentlicht am 02. Juli 2015

Josef Einig
Rudolf Hayer (li.) verabschiedet Josef Einig (re.) in den Ruhestand

Ein Urgestein geht nach 50 Jahren in den Ruhestand

Josef Einig ist eigentlich bei der RWZ-Technik und vor allem bei der Agrartechnik in Kruft nicht mehr wegzudenken. Nach 50 Jahren RWZ wechselt er nun von der Werkstatt in den „Freizeitbetrieb“.

Josef Einig hat in dem halben Jahrhundert den rasanten Wandel in der Technik miterlebt. Er hat sich diesem Fortschritt gestellt und immer auf den neuesten Stand gebracht, um die anspruchsvollen und zudem teuren Maschinen immer optimal zu warten. Dies, gepaart mit jahrerlangen Erfahrungen, führten zu schnellen Lösungen der Probleme mit Maschinen und vor allem zu zufriedenen Kunden. „Für uns hier in Kruft ist es schon eine große Lücke, aber da Josef Einig immer auch die jungen Leute unterstützt hat und an rund 50 Auszubildende sein exzellentes Fachwissen weitergegeben hat, haben wir hier auch weiterhin eine gut aufgestellte Mannschaft in der Werkstatt in Kruft“, so Rudolf Hayer, Geschäftsführer der RWZ-Technikgruppe Wittlich.

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen