Raiffeisen-Markt-Cup: Finalsiege für Anna Schäfer, Angelique Rosenblatt und Laura Münker

veröffentlicht am 13. November 2017

And the winner is...

Sie gehen als Jubiläums-Finalsieger gesondert in die Annalen des Raiffeisen-Markt-Cups ein: Im Rahmen der Junior Open in Nettetal sicherten sich Anna Schäfer, Angelique Rosenblatt und Laura Münker die goldenen Schleifen in den finalen Prüfungen in Dressur, Springen und Kombinierter Wertung. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Traditions-Cups wurden die Sieger in diesem Jahr nicht nur wie gewohnt mit tollen Ehrenpreisen, Schleifen und Siegerdecken ausgestattet, sondern bekamen erstmals auch Schärpen verliehen, auf die sie sichtlich stolz waren. 

Als erste Finalsiegerin des Jahres 2017 stand am Sonntagmorgen, 12.11.2017, Anna Schäfer fest. Die 16-Jährige vom RFV Graf von Schmettow Eversael war mit Pinoccio als vorletzte Starterin zur Dressurreiterprüfung der Klasse L ins Viereck eingeritten und konnte das Richterduo Hermann Cappell und Kerstin Esch voll und ganz von sich überzeugen. Mit einer harmonischen Runde entlockte sie der Jury eine Wertnote von 7,5 und hielt die Konkurrenz damit deutlich auf Abstand. Anna Schäfer und ihr Pony hatten im Vorfeld bereits zwei Qualifikationen für sich entscheiden können und waren auf Platz Drei ins Finale eingezogen. Die silberne Schleife für Platz Zwei wurde an die Trense von Feine Jong, dem rheinischen Fuchswallach von Kyra Jungbluth (RFV Velbert), gesteckt. Die 17-Jährige, die als Nachrückerin ins Finale eingezogen war, hatte bis zum Ritt von Anna Schäfer das Feld mit einer 6,8 angeführt. Den dritten Podestplatz erreichten Judith Knoch (RV Pferdefreunde Öttershagen) und Arts-Deilaran. Dieses Paar erhielt beim RFV Lobberich eine Wertnote von 6,5.

Im Anschluss an die Dressurprüfung stand das Finale in der Kombinierten Wertung auf dem Programm. Auf A** - Niveau mussten die Teilnehmer hier ihr Können in Dressur und Springen unter Beweis stellen. Die konstanteste Leistung in beiden Disziplinen zeigte hier Laura Münker (RV Haus Kierst). Die 16-Jährige sicherte sich im Sattel von King’s Peppy Jac die drittbeste Benotung in der Dressur (6,4) und die zweitbeste im Parcours (7,0) und verdiente sich so mit einer Endnote von 13,4 den Gesamtsieg. Platz zwei ging an Gloria Claus (RFV Hubertus Anrath Neersen), die mit ihrem Lonely Boy B bei zwei Qualifikationen die Ehrenrunde angeführt hatte. Im Finale erhielt dieses Paar eine Dressurnote von 6,3 und eine Springnote von 6,9, so dass als Gesamtnote eine 13,2 notiert wurde. Die weiße Schleife für Platz Drei erhielt Gloria Claus‘ Vereinskollegin Johanna Katharina Lennertz, die mit Cleopatra eine nicht so gelungene Dressur (5,6) mit einer guten Runde im Springen (7,0) wieder wettmachte. 

Die Springfinalisten bewarben sich in Nettetal in einer Stilspringprüfung der Klasse L um den Sieg. Hier war Angelique Rosenblatt (RV Graf Holk Grefrath), die als Zweitbeste der Cup-Gesamtwertung ins Finale eingezogen war, mit ihrem Holsteiner Quite Capitol-Nachkommen Quirly das Maß der Dinge. Rhythmisch und stilistisch fein absolvierte das Paar die zehn Sprünge des 1,15 m hohen Parcours – und siegten mit einer Wertnote von 7,3. 0,2 Punkte weniger erhielt Laura-Sophie Empelmann (RFV Ziethen e.V. ) im Sattel von Caspertino. Dieses Paar hatte den Sprung ins Finale als Neunte der Punktewertung geschafft und hier einen tollen Schlusspunkt unter die Saison gesetzt. Mit einer 7,0 platzierte sich Jan Niklas Angenendt (RFV Niermannshof) im Finale auf Rang drei. Der 16-Jährige war als Führender der Punktewertung einer der Favoriten auf den Finalsieg gewesen.

Traditionell begleitete Dr. Susanne Marx-Nowak vom Sponsoren AGRAVIS Futtermittel Rhein-Main GmbH alle Finalprüfungen und drückte den Teilnehmern persönlich fest die Daumen. "Das Jubiläumsfinale war definitiv eines der stimmungsvollsten", freute sie sich. "Als die jeweils drei bestplatzierten Finalteilnehmer zur Ehrung eingeritten sind, hab ich richtig Gänsehaut bekommen!" Entsprechend glücklich dankte die Agravis-Produktmanagerin für den Bereich Spezialfutter auch im Rahmen des Jubiläums-Empfangs noch einmal den Veranstaltern der Saison 2017 und den Raiffeisen-Märkten, die den Cup wieder so tatkräftig unterstützt haben. Die Gelegenheit, sich zu bedanken, nutzte im Rahmen des Empfangs auch Dr. Matthias Söffing: Der Präsident des Pferdesportverbandes Rheinland e.V. lobte ausdrücklich das tolle und nun bereits zwei Jahrzehnte anhaltende Engagement des Sponsors und freute sich umso mehr, als Dr. Susanne Marx-Nowak verkündete: Auch 2018 wird der Raiffeisen-Markt-Cup fortgeführt und so wieder vielen Nachwuchsreitern als Sprungbrett in den Sport dienen. 

Alle Ergebnisse finden Sie hier: 

Dressurreiten Springreiten Kombi

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen