RWZ-Expertenforum „Mähdrescher-Effizienz“

veröffentlicht am 24. Juni 2015

RWZ-Expertenforum „Mähdrescher-Effizienz“

Die RWZ-Technik Gruppe Limburg hat passend zum Beginn der Ernte das 1. RWZ-Expertenforum „Mähdrescher-Effizienz“ veranstaltet. Über 30 Landwirte und Lohnunternehmen kamen zum RWZ-Technikstandort nach Friedberg, um sich unter dem Motto „Mensch und Maschine – fit für die Ernte“ über einen optimierten und damit effizienzsteigernden Einsatz des Mähdreschers bei der Getreide- und Rapsernte zu informieren.

Die RWZ-Experten informierten fabrikatübergreifend, wie beim Einsatz des Mähdreschers zum Beispiel Wirtschaftlichkeit, Ertrag, Hektarleistung, Kraftstoffersparnis gesteigert werden können. Rede und Antwort zu diesen Themen stand auch Bernd Seelmeyer, Produktmanager Claas Erntetechnik. Anschaulich stellte er zum Beispiel dar, worauf beim Schneidwerk geachtet werden muss, um den Gutfluss zu optimieren. Auch die Aufgaben und Funktionen des Dreschwerks und welche Faktoren Einfluss auf eine gute Entgrannung und Entspelzung haben, wurden thematisiert. Ebenso interessant für die Zuhörer war, zu erfahren, welche Auswirkungen Arbeitsqualität und Maschineneinstellung auf die Kornqualität haben. Auch viele fachliche Tipps und Ratschläge gab es zur Restkornabscheidung und Reinigung. „Die Veranstaltung war sehr informativ und fachlich fundiert, genau zum richtigen Zeitpunkt, so kurz vor der Ernte“, so Hans-Dieter Levihn, 2. Vorsitzender beim Verband der Lohnunternehmer. Sein Auszubildender, Florian Repp, war begeistert, dass der Fokus nicht nur auf die einzelnen Mähdrescher-Typen gelegt wurde, sondern auch viele Funktionsweisen erklärt und hilfreiche technische Anregungen für den Einsatz und eine erfolgreiche Ernte gegeben wurden.

Mit diesem Forum setzt die RWZ-Technikgruppe ihre Veranstaltungsreihe fort, die im vergangenen Jahr mit dem 1. Mähdrescher Camp ins Leben gerufen wurde. „Auch in diesem Jahr möchten wir unsere Landwirte vor der Ernte mit hilfreichen Tipps zum Einsatz von Erntemaschinen unterstützen. Denn die wachsenden Ansprüche an Mensch und Maschinen setzen die Landwirte und Lohnunternehmen vor neue Herausforderungen, wir als RWZ unterstützen dabei, diese zu bewältigen“, so Alexander Gerhardt, Geschäftsführer der Technikgruppe Limburg.

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen