RWZ-Generalversammlung 2015

veröffentlicht am 10. Juni 2015

RWZ-Generalversammlung 2015
RWZ-Generalversammlung 2015

Geschäftsjahr 2014 im Rahmen der Erwartungen

Mengenabsatz und Marktanteile gestiegen

„Das Geschäftsjahr 2014 lag für die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) im Rahmen der Erwartungen – trotz der schwierigen Rahmenbedingungen durch die äußerst volatilen Agrarmärkte“, so Hans-Josef Hilgers, Vorstandsvorsitzender der RWZ anlässlich der diesjährigen Generalversammlung am Standort des RWZ-Agrartechnik- und Gebrauchtmaschinen-Zentrums Kruft. „Danach verlief für die Landwirtschaft im RWZ-Einzugsgebiet die Marktentwicklung über nahezu alle Kulturen und Produktionsbereiche hinweg im Jahr 2014 sehr wechselhaft. Mit einem Umsatz von 2,5 Mrd. Euro erlöste die RWZ zwar 186 Mio. Euro bzw. 6,9 % weniger als im Jahr zuvor. Allerdings stieg der Mengenabsatz um 3,8 %. Damit konnte die RWZ ein wichtiges Unternehmensziel erreichen: die Erhöhung der Marktanteile der genossenschaftlichen Gruppe in ihrem Geschäftsgebiet.“ Aus diesem Umsatz erlöste die RWZ ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 10,8 Mio. Euro. Dieses wird zum großen Teil wieder zur Stärkung des Unternehmens in die Rücklagen eingestellt. Seit 2002 zeigt die RWZ eine nachhaltig positive Entwicklung: So hat sich der Umsatz seitdem um 1,0 Mrd. Euro bzw. um 70 % auf 2,5 Mrd. Euro erhöht. Weiterhin wurden in diesem Zeitraum über 300 Mio. Euro in die weitere Optimierung der inneren und äußeren Unternehmensstrukturen investiert. Vor allem ist in dieser Zeitspanne das Eigenkapital um 88 Mio. Euro bzw. um 195 % auf 133 Mio. Euro gestiegen und macht inzwischen fast 22 % der Konzern-Bilanzsumme aus. 2014 gelang eine weitere leichte Steigerung gegenüber Vorjahr um 0,5-%-Punkte.
Rund 25 Mio. Euro flossen 2014 konzernweit in Investitionsprojekte. Für 2015 sind konzernweit 32 Mio. Euro an Investitionen eingeplant.
„Auch 2015 wollen wir unsere Wachstumsstrategie konsequent fortsetzen. Aber es wird kein Wachstum um jeden Preis geben. Zudem ist geplant, wieder einen Betrag oberhalb der Abschreibungen in effizientere Strukturen und Abläufe zu investieren. Vor allem müssen wir unsere Umsatzrentabilität weiter erhöhen“, beschrieb Vorstandsvorsitzender Hans-Josef Hilgers die Unternehmensziele 2015.
Per 30.05.2015 liegen die Umsatzzahlen für die RWZ eG im Zielkorridor. Sorgen bereiten der RWZ zusammen mit der Landwirtschaft allerdings die im ganzen Geschäftsgebiet fehlenden Niederschläge in der derzeitigen Hauptwachstumsphase für die meisten Anbaukulturen. Im Weiteren beschloss die Generalversammlung die Ausschüttung einer Dividende von 3,25 % an die Anteilseigner. 

Wirtschaft und Politik – ein Dilemma!

Der diesjährige Gastreferent, Folker Hellmeyer, Chefsvolkswirt und Chefanalyst Financial Markets der Bremer Landesbank, beleuchtete in seinem Vortrag „Wirtschaft und Politik – Ein Dilemma!“ auf welche Weise die aktuellen ökonomische Krisen u.a. in der Eurozone und politische Umbrüche wie in der Ukraine die Weltwirtschaft beeinflussen und mit welchen Mitteln die Wirtschaft reagieren kann. „Die Eurozone ist besser als ihr Ruf und verdient nachhaltige Solidarität“, so Hellmeyers Fazit. Gleichzeitig hielt er dem Publikum vor Augen, dass trotz dieses durchaus positiven Fazits finanzielle Repressionen und Krisen inzwischen die neue Normalität seien und dass Veränderungen – politische wie ökonomische – Politik und Wirtschaft Flexibilität abverlangen. Er schloss mit einem Ausblick auf die Agrarmärkte: In Deutschland hat der Agrarsektor, geprägt von hohen Qualitätsstandards und Technologieeinsatz eine solide Basis, die es auch durch die Politik zu schützen gilt. Dieses Bewusstsein ist zum Teil bei den verantwortlichen politischen Eliten unausgeprägt. Eine wachsende Weltbevölkerung bildet die Basis für eine langfristige steigende globale Nachfrage. Historische Preisverläufe liefern in den saisonalen Mustern Raum, Erträge zu optimieren.

Ihre Ansprechpartnerin

Silke Gaertzen

Silke Gaertzen

PR / Kommunikation

Telefon: 0221 / 16 38-466
E-Mail: silke.gaertzen(at)rwz.de

Zur Bildergalerie

Impressionen des Tages finden Sie in unserer Bildergalerie.

Zur Bildergalerie

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen