RWZ investiert in elf neue Kalkstreuer zum Verleih

veröffentlicht am 01. Juli 2015

RWZ investiert in elf neue Kalkstreuer zum Verleih

Am 30.06.2015 nahmen Vertreter der RWZ Rhein-Main eG (RWZ) in einer feierlichen Übergabe elf neue Kalkstreuer ZG-B 8200 direkt am AMAZONE-Werk in Hasbergen-Gaste entgegen. Ab Anfang Juli stehen die Streuer zum Verleih bereit.

„Durch diese elf neuen Kalkstreuern haben wir mit fast 40 Leihmaschinen im RWZ-Einzugsgebiet eine flächendeckende Präsenz“, so Dr. Christoph Leufen, Leiter des Geschäftsbereichs Düngemittel bei der RWZ. „Wir freuen uns, dass wir unser Dienstleistungsangebot weiter ausbauen und damit dem Landwirt eine echte Unterstützung sein können. Gerade bei der Kalkausbringung fehlt häufig die richtige Technik, da es für die meisten Betriebe nicht wirtschaftlich ist, einen eigenen Streuer auf dem Hof stehen zu haben.“

Kalk erfüllt in der Grunddüngung mehrere Aufgaben: Er macht Pflanzennährstoffe, wie Phosphat, für die Pflanzen verfügbar und fixiert gleichzeitig toxische Schwermetalle, wie z.B. Aluminium. Weiterhin trägt Kalk dazu bei, den pH-Wert zu regulieren und verbessert zudem die Bodenstruktur, sodass der Boden besser durchlüftet wird und Wasser besser speichern kann. Um den optimalen Betriebsablauf zu gewährleisten, muss der Kalk zur Verfügung stehen, wenn er benötigt wird. „Die neuen Kalkstreuer stehen strategisch verteilt an RWZ-Standorten in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland“, erläutert Torben Junker, Produktmanager für Kalkdünger bei der RWZ. „So stellen wir sicher, dass die Landwirte auf möglichst kurzen Wegen und mit möglichst geringem Aufwand auf die Leihmaschinen zugreifen können.“

Die Kalkstreuer verfügen über ein Behälterfassungsvermögen von 8.200 l und sind mit einem Streuwerk für Arbeitsbreiten bis zu 15 Metern ausgestattet, sodass sich auch große Mengen gleichmäßig und genau verteilen lassen. Die Mengenregulierung des Streumaterials erfolgt über einen Stellschieber und ist geschwindigkeitsabhängig, da der Antrieb des Bandbodens über ein Bodenrad erfolgt. Durch die steilen Behälterwände kann das Streumaterial auch in schwierigem Gelände nachrutschen. Eine großvolumige Bereifung vermindert den Bodendruck, sodass Verdichtungen minimiert werden.

Fachinformationen und Technikpräsentation für Landwirte
Die RWZ lädt interessierte Landwirte Anfang Juli 2015 zu vier Informationsveranstaltungen zu den Themen Kalk, Grunddüngung und Greening ein. Bei dieser Gelegenheit werden auch die neuen Großflächenstreuer präsentiert.

Termine:
06.07. 15 Uhr, Kreuzwiese 9, 67806 Rockenhausen
07.07. 10 Uhr, Raiffeisenstr. 30, 61169 Friedberg

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen