RWZ-Technik präsentiert den vollautomatischen Fendt 200V X-pert im Einsatz

veröffentlicht am 22. Juli 2015

Der neue vollautomatische Fendt 200V X-pert ist mit modernster Software und GPS Technologie ausgestattet und sorgt damit für eine verbesserte Arbeitsqualität und Präzision auf Expertenniveau. Zur Zeit präsentiert die RWZ ihren Kunden diese neue Technik, die die Arbeit für die Landwirte, Winzer und Obst- und Gemüsebauern erleichtert. Dies gilt insbesondere bei regelmäßig wiederkehrenden Arbeiten wie z.B. Pflanzenschutz mit Pflanzenschutzspritztechnik im Obstbau. Die Ausrüstung des Fendt 200V mit der intelligenten X-pert Technologie von PROBOTIQ sorgt dafür, dass diese Arbeiten autonom und selbstständig ausgeführt werden. Dies ermöglicht, dass wenige Mitarbeiter eine hohe und produktivsteigernde Arbeitsleistung in kleinem Zeitfenster erledigen können.

Die Mitarbeiter des RWZ-Technik Standorts in Lorsch präsentierten diese ausgefeilte Technologie ihren Kunden Anfang Juli auf dem Obsthof Bitzel in Hirschberg im Praxiseinsatz. Über 35 interessierte Obstbauern kamen zur Vorführung. „Erst waren die Kunden skeptisch, nach der praktischen Vorführung gab es aber durch die Bank nur positive Reaktionen“, so Bernd Deckenbach, Betriebsstellenleiter der RWZ-Technik in Lorsch. Die Obstbauern waren überzeugt, das System kann große Arbeitsentlastung auf den Betrieben bringen und sorgt damit für zahlreiche Diskussion über Vor- und Nachteile.

Der neue vollautomatische Fendt 200 V X-pert
Der neue vollautomatische Fendt 200 V X-pert
Der neue vollautomatische Fendt 200 V X-pert
Der neue vollautomatische Fendt 200 V X-pert
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen