RWZ und Moerschen stellen Massey Ferguson Vertrieb im Rheinland neu auf

veröffentlicht am 22. August 2016

Massey Ferguson
Massey Ferguson
Massey Ferguson
Massey Ferguson

Ab 1. August 2016 hat die RWZ den Vertrieb der AGCO Marken Fendt, Massey Ferguson, Valtra, Challenger und Fella im Rheinland exklusiv übernommen. Am oberen Niederrhein verantwortet die RWZ- Agrartechnik Geldern weiterhin direkt den Massey Ferguson (MF) Vertrieb. Im Kreis Viersen und im Rheinkreis Neuss sowie Krefeld überträgt die RWZ Rhein-Main eG ab sofort die Vertriebsrechte an die Firma Heinrich Moerschen GmbH & Co.KG. Im Gebiet der RWZ-Technik Rommerskirchen und Waldniel übernimmt sofort die Firma Moerschen den MF-Vertrieb. Die RWZ konzentriert sich hier zukünftig auf die Marken Fendt und Valtra.

Moerschen: 53 Jahre MF-Vertriebs Erfahrung

„Das neue Marken-Vertriebskonzept von AGCO sieht vor, dass Massey Ferguson räumlich und rechtlich getrennt von den übrigen Marken angeboten wird. Daher haben wir uns in den oben genannten Regionen für die Ausgliederung und die Übertragung der Vertriebsrechte an die Firma Moerschen entschieden. An den Standorten Zülpich und Geldern verbleibt der MF-Vertrieb, “ erläutert Christian Seelmann, Geschäftsführer des RWZ- Geschäftsbereichs Technik. Bei den Bodenbearbeitungsprogrammen bietet die RWZ weiterhin die bekannten Marken an.

Seit 53 Jahren ist die Firma Moerschen aus Tönisvorst Massey Ferguson Händler und damit sehr renommiert und erfahren, sowohl im MF Vertrieb wie auch im Service. „Für uns bedeutet diese neue Vereinbarung, dass wir unser Vertriebsgebiet ausweiten und uns noch gezielter als bisher auf MF fokussieren können,“ so Jutta Schröer-Ulbricht, geschäftsführende Gesellschafterin der Heinrich Moerschen GmbH & Co.KG.

Neuer Produktspezialist für MF bei Moerschen wird Andreas Baumann. Baumann ist bereits seit seiner Ausbildung als Landmaschinenmechaniker für Moerschen tätig. Den Kunden ist er über lange Jahre als Serviceleiter für Krone- Gründlandtechnik bekannt. Nach Abschluss seiner Meisterprüfung wechselte Andreas Baumann in den Vertrieb. Bei der RWZ wird Michael Otten in Zukunft für den MF-Vertrieb verantwortlich sein. Der Landwirtssohn ist Wirtschaftsingenieur und hat bei der RWZ – Agrartechnik ein Trainee –Programm absolviert, indem er umfangreiche Erfahrungen im Ablaufprozess vom Ersatzteilservice, Verkauf und Werkstatt gesammelt hat. Sowohl Moerschen wie auch die RWZ werden die Kunden in gewohnter Weise mit dem Werkstatt- und Ersatzteilservice versorgen.

Heinrich Moerschen GmbH & Co. KG

Das in 4. Generation geführte Familienunternehmen zählt zu den namhaften Landtechnikhändlern am Niederrhein. Sein Vertriebsprogramm umfasst neben MF führende Fabrikate für Erntetechnik, wobei traditionell Schwerpunkte in den Bereichen Kartoffeltechnik (Grimme), Grünlandtechnik (Krone) und seit kurzem auch in der Bodenbearbeitungs- und Pflanzenschutztechnik ( Horsch/ Horsch Leeb) liegen. Spezialtraktoren für Sonderkulturen ( Antonio Carraro) sowie Motorgeräte runden das Angebot ab. Das mehrfach (zuletzt in 2015) mit dem Agrartechnik Service-Award ausgezeichnete Unternehmen hält ständig rund 40.000 verschiedene Ersatzteilpositionen vor und ist mit seinen 15 voll ausgestatteten Werkstattwagen schnell am Einsatzort des Kunden, in der Ernte auch rund um die Uhr. Insgesamt 44 hochqualifizierte und fortlaufend geschulte Mitarbeiter sorgen zuverlässig für einen störungsfreien Maschineneinsatz.

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Witsch

Marketing / PR, Bereich Technik

Telefon: 0221 / 1638-1660
E-Mail:   susanne.witsch(at)rwz.de

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen