Weihnachtszeit = Bewerbungszeit: Berufschancen bei der RWZ

veröffentlicht am 21. Dezember 2016

Einstieg bei RWZ grundsätzlich immer möglich

Über die Weihnachtszeit lohnt es sich nicht, Bewerbungen zu schreiben, weil „da doch nichts passiert“? Irrtum! Bei der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) laufen längst die Planungen vieler Personalthemen für das Folgejahr.

„Bei der RWZ ist ein Einstieg grundsätzlich immer möglich“, erklärt Vanessa Funken, in der RWZ-Personalabteilung zuständig für das Personalmarketing. „Natürlich beginnen Ausbildungen tendenziell eher zwischen Sommer und Herbst, aber Direkteinsteiger oder Trainees starten bei uns das gesamte Jahr durch. Bewerbungen zu schreiben lohnt sich also in jedem Fall!“

Auf der Suche nach zukünftigen Trainees aber auch Studenten, die über ein Praktikum Erfahrungen in der Praxis sammeln wollen, reist Vanessa Funken für die RWZ auf die unterschiedlichsten Karrieretage, zuletzt auch zum Karrieretag der Agrarzeitung in Bonn Anfang Dezember. „In Bonn haben wir unser Traineeprogramm vorgestellt. Mithilfe unseres Traineeprogramms, Schwerpunkt Vertrieb, bilden wir unseren eigenen Fachpersonalnachwuchs aus.“ So lernt ein Trainee mit einem landwirtschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Hochschul- oder Fachhochschulabschluss in 18 Monaten die RWZ-Geschäftsbereiche und Tochterunternehmen kennen und erhält eine umfangreiche Weiterbildung mittels managementorientierter Fach- und Führungsseminare. Ziel des Programms ist, dass die Trainees im Anschluss eine Position mit Fachverantwortung im Unternehmen übernehmen - ein praxisorientierter Einstieg ins Berufsleben. „Die Trainees können auf diese Weise ihr eigenes Netzwerk aufbauen - entscheidend für ihre spätere Tätigkeit bei uns - und haben auch die Möglichkeit, ihre Stationen individuell nach ihren Schwerpunkten und Interessen mit uns zu gestalten.“

Auch für junge Menschen, die noch mitten im Studium sind, bietet die RWZ Perspektiven: Praktika. „Ein Praktikum kann ich jedem Studenten empfehlen“, betont Vanessa Funken. „Ob man auf der Suche nach einem Thema für die Abschlussarbeit ist, Berufsfelder ausprobieren, Praxiserfahrung sammeln oder einfach nur ein bestimmtes Unternehmen kennenlernen möchte - ein Praktikum bietet Entscheidungshilfen auf vielen Ebenen. Und die RWZ hat einiges zu bieten: Ich bin schon oft von Studenten angesprochen worden, die mich fragten, als was sie mit ihrem Studienfach bei uns einsteigen könnten. Sie waren immer ganz überrascht, wenn ich zurückfragte: Was machen Sie denn gerne? Die RWZ ist so breit aufgestellt ist, dass es vielfältige Einstiegsmöglichkeiten gibt, vom Vertrieb bis zur Fachkarriere. Bewerben lohnt sich!“

Für Fragen zum Traineeprogramm und Praktika bei der RWZ steht Vanessa Funken unter 0221/1638-239 oder vanessa.funken@rwz.de zur Verfügung. Die RWZ ist am 26. April 2017 auf dem Karrieretag Campus Soest und am 17. Mai 2017 auf dem Agrar-Karrieretag in Gießen vertreten.

Ihre Ansprechpartnerin

Silke Gaertzen

Silke Gaertzen

Presse

Telefon: 0221 / 16 38-466
E-Mail: silke.gaertzen(at)rwz.de

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen