Hygiene

desintec

Hygiene im Stall

Die RWZ bietet das umfangreiche Hygienesortiment von DESINTEC® für die Reinigung,die Desinfektion bis hin zur Insekten- und Schadnagerbekämpfung an. 

Desintec

Partner-Website

www.desintec.de

RWZ Stallhygiene

Stallhygiene

Produkte anzeigen
Euterhygiene desintec

Euterhygiene

Produkte anzeigen
RWZ Tierhygiene im Stall

Tierhygiene

Produkte anzeigen
RWZ Melkhygiene

Melkhygiene

Produkte anzeigen

Klauenwaschanlage (KWA)

Klauenwaschanlage

Diese Klauenwaschanlage besteht aus zwei Edelstahlrinnen nebeneinander, durch die man eine Flüssigkeit mit angemessener Geschwindigkeit zirkulieren lässt. Die Flüssigkeit besteht aus Wasser mit einem Hygienemittel oder Medikament (Rezept & Tierarzt).

In der Waschanlage befinden sich ca. 15 Liter Flüssigkeit. Sobald die Kuh durch das hygienewirksame Wasser hindurch läuft, wird es durch eine Pumpe in Zirkulation gebracht.

An einer anderen Stelle im Stall befindet sich ein Vorratsbehälter, der in Verbindung mit der Waschanlage steht und in dem die Flüssigkeit gemischt wird. Die Waschanlage wird automatisch von diesem Vorratsbehälter aus nachgefüllt, so dass die Flüssigkeit im System konstant erneuert wird und daher von der Ersten bis zur letzten Kuh dieselbe Qualität hat. Gleichzeitig werden die Feststoffe durch eine Sieb- und Bürstenkonstruktion aus der Flüssigkeit abgeschieden und das Wasser recycelt. 

Klauenwaschanlage

Vorteile

  • Die Flüssigkeit wird kraftvoll gegen die Klauen gespritzt, wodurch eine gute Reinigung und Hygienewirkung erfolgt.
Weitere Einzelheiten

Funktionsweise

Wenn die Tiere durch die Waschanlage laufen, wird die Flüssigkeit kraftvoll gegen die Klauen gespritzt.

Weitere Einzelheiten

Material

Die Behandlungsrinne für Kuhklauen ist 3,20 Meter lang und im Ganzen aus Edelstahl hergestellt. 

Benutzung

Um kurativ zu behandeln: 3 bis 7 x pro Woche / Präventiv: 1 x pro Woche.

Wasserverbrauch

Ca. 0,5 l pro Kuh, der Behälter wird automatisch gereinigt und das Wasser recycelt und nachgefüllt. 

Klauenwaschanlage

Aufstellung

Hinter dem Auslauf des Melkstalls. Die Behandlungsrinne muss so aufgestellt sein, dass die Kühe, wenn diese nicht in Gebrauch ist, daneben noch einen Durchgang haben. 

Klauenwaschanlage

Resultat

Nach 6 Wochen intensiver Behandlung sind die Kühe frei von ansteckenden Klauenbelastungen.

Weitere Einzelheiten

Partner-Website


Frei von Klauenkrankheiten

www.klauenwaschanlage.de/

Ihre Ansprechpartner

Dr. Susanne Marx-Nowak

Dr. Susanne Marx-Nowak

Produktmanagement Hobbytiere

Telefon: 02151 / 56 42-28
E-Mail: susanne.marx-nowak(at)agravis.de

HINWEIS: BIOZIDE VORSICHTIG VERWENDEN. VOR GEBRAUCH STETS KENNZEICHNUNG UND PRODUKTINFORMATION LESEN.
Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen