Aktuelle Weinbauempfehlung

03-2017 | 20/21 KW

Peronosporawetter! Oidiumindex steigt! Warmes Wetter heizt das Wachstum an!

Die Niederschläge am Wochenende waren sehr unterschiedlich verteilt. Die angekündigten wärmeren Temperaturen werden das Rebenwachstum stark beschleunigen. Ab Donnerstag soll das Wetter wieder unbeständiger werden. Die Spannbreite der Entwicklung der Anlagen ist nach wie vor enorm.

Peronospora:

Die Vorbedingungen für Bodeninfektionen dürften fast überall erfüllt sein. Die verbreiteten Niederschläge waren zum Teil sehr grobtropfig und können auch bei weniger als 10mm für Bodeninfektionen gesorgt haben. In der zweiten Wochenhälfte sind weitere Niederschläge zu erwarten. Vor dem Ablauf möglicher Inkubationszeiten, bzw. den nächsten Niederschlägen sollte unbedingt eine Abdeckung mit einem Kontaktfungizid erfolgen. Das wärmere Wetter wird den Blattzuwachs beschleunigen. Der Zusatz von Veriphos schützt effektiv den Neuzuwachs.

Die Behandlung bietet auch Schutz vor Phomopsis.

Oidium:

Auf allen Standorten steigt jetzt der Oidiumindex. In Anlagen mit empfindlichen Sorten sind bereits die ersten Zeigertriebe gefunden worden. Die Gefahr darf vor allem in Anlagen mit Vorjahresbefall und bei empfindlichen Sorten nicht unterschätzt werden.

Ein frühzeitiger Beginn der Pflanzenschutzmaßnahmen ist hier Grundlage für einen sicheren Bekämpfungserfolg. Spätestens ab dem 5-Blatt-Stadium muss hier behandelt werden.

Was ist beim Einsatz von Kontaktmitteln zu beachten?

Kräftige Niederschläge (Gewitter) können zu Abwaschungsverlusten führen und somit die Wirkung beeinträchtigen.

Der Spritzbelag eines reinen Kontaktmittels sollte nach einer Zuwachsleistung von ca. 350 - 400 cm² Blattfläche am Haupttrieb erneuert werden.

Die Zugabe von Veriphos schützt effektiv den Neuzuwachs und erhöht in starken Wachstumsphasen die Wirkungssicherheit. Der Schutz an älteren Blättern und Gescheinen wird durch die Kombination mit einem Kontaktmittel erreicht.

Produktempfehlung 2. Vorblütespritzung

Mittelberechnung

1,5 x Basisaufwand (ab ES 17)

Empfohlene Wasseraufwandmenge: 200 l/ha

Aufgrund der geringen Laubdichte mit angepasster Gebläseleistung arbeiten!


Oidium:
Netzschwefel Stulln 5 kg/ha


Peronospora:
Polyram WG: 1,2 kg/ha
+ evt.
Veriphos: 1,5 l/ha

(die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement)

Ihr Ansprechpartner

Benjamin Foerg

Benjamin Foerg

Fachberatung Weinbau

Telefon: 06241 / 40 04-931
E-Mail: Benjamin.Foerg(at)rwz.de

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen