Aktuelle Weinbauempfehlung

04-2017 | 21/22 KW

Hohe Oidiumindexwerte! Spritzabstände am Wachstum ausrichten!

Auf frühen Standorten bei frühen Sorten sind schon 8 bis 10, vereinzelt auch 12 Blätter entfaltet. Die warmen Temperaturen heizen das Wachstum weiter an. Die Spritzabstände müssen sich jetzt am Wachstum orientieren. Es ist mit einem Zuwachs von 2-3 Blättern pro Woche zu rechnen. Die angekündigten Wetterbedingungen sorgen für morgendlichen Tau und lassen die Gewittergefahr ansteigen! Auf den meisten Standorten werden wahrscheinlich noch zwei Vorblütespritzungen nötig sein.

Peronospora:

Die Niederschläge am vergangenen Wochenende dürften auf vielen Standorten für Infektionen gesorgt haben. Das schnelle Wachstum bringt Kontaktmittel relativ schnell an ihre Grenzen. Hier empfiehlt sich der Zusatz von Veriphos um den Neuzuwachs zu schützen.

Stockaustriebe sollten möglichst zeitnah entfernt werden um der Peronospora keine Trittleitern zu bieten. Schon erfolgte Infektionen könnten die nächsten Tage deutlich sichtbar werden, achten Sie auf Ihre Anlagen!

Oidium:

Die vorhergesagten Wetterbedingungen lassen die Oidium- Indexwerte zum Ende des Monats nach oben schnellen. Vor allem in gefährdeten Lagen und bei empfindlichen Sorten dürfen die Spritzabstände nicht zu lange gezogen werden. Bei den erwarteten hohen Indexwerten reicht Netzschwefel oft nicht mehr aus um das Fenster bis zur nächsten Spritzung sicher abzudecken, 8 - 10 Tage sind hier das Maximum!

Auf Grund der momentanen, hohen Infektionsgefahr, sowie des zu erwartenden starken Zuwachses jetzt auf organische Produkte umstellen. Vor allem empfindliche Sorten und/oder Anlagen mit Vorjahresbefall sind besonders gefährdet.

Chlorosebekämpfung

In bekannten Befallslagen (hohe pHWerte) ist in nächster Zeit mit den ersten Symptomen zu rechnen.

Auf diesen Standorten rechtzeitig eine Behandlung mit Blattdüngern einplanen. Wenn die Symptome schon deutlich sichtbar sind, ist oft keine zufriedenstellende Behandlung mehr möglich.

Unsere Empfehlung: Chelal Fe/Mn 1-2 l/ha (max. 1%)

Produktempfehlung 3. Vorblütespritzung

Mittelberechnung

1,5 x Basisaufwand (ab ES 17)

Empfohlene Wasseraufwandmenge: 200 l/ha

Aufgrund der geringen Laubdichte mit angepasster Gebläseleistung arbeiten!


Oidium:
Vivando: 0,12 l/ha


Peronospora:
Folpan: 0,6 kg/ha
mit
Veriphos: 1,5 l/ha

(die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement)

Ihr Ansprechpartner

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen