Facebook Whatsapp Telegram Facebook YouTube Kontakt

Aktuelle Weinbauempfehlung

03-2020

Rebwachstum nimmt Fahrt auf! Schnell steigende Oidiumindexwerte!

Mit den wärmeren Temperaturen nimmt die Rebentwicklung jetzt deutlich an Fahrt auf. Die Blüte rückt mit raschen Schritten näher. Zum Wochenende wird wechselhaftes Wetter mit Schauern und örtlichen Gewittern angekündigt. Der starke Zuwachs, verbunden mit dann schwierigen Applikationsbedingungen führt schnell zu Lücken im Pflanzenschutz. Bis zur Blüte stehen je nach Entwicklung und Spritzintervall noch ein bis zwei Behandlungen an. Spritzabstände nicht ausreizen!




 

 

Oidium

Die Oidium-Indexwerte gehen an allen Wetterstationen jetzt sehr schnell hoch. In der Pfalz wurden bereits erste Zeigertriebe in empfindlichen Sorten gefunden.
Vor allem in gefährdeten Lagen und bei empfindlichen Sorten dürfen die Spritzabstände nicht zu lange gezogen werden. Bei den erwarteten hohen Indexwerten reicht Netzschwefel nicht mehr aus um das Fenster bis zur nächsten Spritzung sicher abzudecken. Abstände an Zuwachs und Befallsdruck ausrichten!

Wir empfehlen jetzt auf organische Produkte umzustellen. Empfindliche Sorten und/oder Anlagen mit Vorjahresbefall sind besonders gefährdet.
Bei kurzen Spritzabständen ist auch der Einsatz von Prosper TEC erwägenswert (Bei Mischung mit Delan Pro erst Prosper Tec in die Brühe!).

Peronospora

Die angekündigten Wetterbedingungen könnten am Wochenende wieder zu Infektionen führen. Für mehr Sicherheit sollten Fungizide mit Zuwachsschutz eingesetzt werden. Reine Kontaktmittel kommen relativ schnell an ihre Grenzen.
Frühe Primärinfektionen werden ab dieser Woche sichtbar, kontrollieren Sie Ihre Anlagen!

Stockaustriebe sollten möglichst zeitnah entfernt werden um der Peronospora keine Trittleitern zu bieten.

Chemisches Ausbrechen:

Für das chemische Ausbrechen gibt es die Produkte Quickdown + Toil und Shark ab dem 3. Standjahr mit Sortenbeschränkung. In Sorten die bis jetzt nicht von den Mitteln abgedeckt wurden kann in dieses Jahr ab dem 5. Standjahr eines der Mittel zur Anwendung kommen.

In Jungfeldern bis zum 4. Standjahr ist das Mittel Beloukha in allen Sorten zum Entfernen von Stockaustrieben zugelassen. Achten Sie beim Einsatz auf die Anwendungs-bedingungen (offenes Wetter, Temperatur), sonst sind Minderwirkungen wahrscheinlich!
 

Behandlung nur bei absoluter Windstille!
Spritztunnel oder Herbizidgestängen mit halboffenen Spritzkästen und abdrift-mindernde Düsen sind unumgänglich um Abdrift in die Bogenzone zu vermeiden.

Produktempfehlung 2. Vorblütespritzung

Mittelberechnung:
2 x Basisaufwand (ab ES 61)

Empfohlene Wasseraufwandmenge: 200 l/ha

Aufgrund der geringen Laubdichte mit angepasster Gebläseleistung arbeiten!
 

Oidium:
Vivando: 0,16 l/ha
oder
Prosper TEC: 0,66 l/ha (Mischreihenfolge beachten)
 

Peronospora:
Delan Pro: 2,4 l/ha
oder
Folpan: 0,8 kg/ha + Veriphos: 2 l/ha

(die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenz-management)

Ihr Ansprechpartner

(Die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement.)

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Google Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.