Facebook Whatsapp Telegram Facebook YouTube Kontakt

Boden gut machen - Regenerative Landwirtschaft als Beitrag zum Klimaschutz

Der Klimawandel, der gesellschaftliche Druck und die damit einhergehenden politischen Regularien zwingen den weltweiten Agrar- & Ernährungssektor zum Umdenken.
Um den eigenen Betrieb also umweltverträglicher und krisensicherer aufzustellen, sehen wir, als RWZ, unter anderem große Potenziale in dem Themengebiet rund um die regenerative Landwirtschaft. Mit dieser Ausrichtung sind wir überzeugt „Boden gut machen“ zu können.
 

Sie sind neugierig auf Neues zum Thema regenerative Landwirtschaft?

Sie wollen als erster von innovativen Betriebsmitteln oder den Möglichkeiten mit der RWZ CO2-Zertifikate zu vermarkten erfahren? 

Zum Kontaktformular

Unsere Landwirtschaft - Wie geht es mit Dir weiter?

Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Umfrage teilnehmen.

Die Umfrage nimmt ca. 10-15 Minuten in Anspruch. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 5 Tablets.
 

Zur Umfrage

Was verbirgt sich hinter dem Begriff „regenerative Landwirtschaft“?

Damit wird eine landwirtschaftliche Bewirtschaftungsform bezeichnet, welche das Ziel verfolgt, durch Humusanreicherung den Bodenzustand zu verbessern und stabilisierende Ertragseffekte zu erreichen. Gleichzeitig können so die gesellschaftlichen Forderungen nach mehr Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion bedient und Senkeneffekte auf den atmosphärischen CO2-Gehalt herbeigeführt werden.

Was benötige ich für Werkzeuge um eine regenerative Landwirtschaft zu praktizieren?

Bei der regenerativen Landwirtschaft wird es im täglichen Arbeiten auf und mit dem Boden zu einigen Umstellungen kommen. Im Wesentlichen sind es fünf „Werkzeuge“, die den Gehalt des organischen Kohlenstoffs im Boden verbessern und somit zur Humusanreicherung führen:

  • Regeneration des Oberbodens mithilfe minimalinvasiver Bodenbearbeitung
  • Dauerhafte Begrünung mittels Zwischenfrucht- und Untersaatenanbau zur
    Förderung der Biodiversität
  • Einsatz von chemischem Pflanzenschutz und Mineraldünger substituieren und ergänzen, Bodenorganismen fördern 
  • Ausweitung der Fruchtfolge
  • Einsatz von Biostimulanzien und effektiven Mikroorganismen
  • Die Integration von Agroforst-Streifen und/oder Tieren 

Humusangereicherte Böden – da, wo die Magie beginnt

Ein Boden mit erhöhtem Humusanteil hat viele Vorteile, hervorzuheben ist ein verbesserter Wasserhaushalt des Bodens und eine ausgewogene Nährstoffverfügbarkeit. Zudem wird die Biodiversität gesteigert und die langfristige Ertragskraft gesichert. Gleichzeitig dient Humus als Kohlenstoffsenke. 

Übrigens, ein interessanter Fakt am Rande: Bereits +1%-Punkt gesteigerter Humusgehalt auf allen deutschen landwirtschaftlichen Flächen würde der Atmosphäre mehr CO2 entnehmen, wie Deutschland in 2018 verbraucht hat.

Die RWZ Rhein-Main eG als Ihr verlässlicher Partner möchte den Weg der regenerativen Landwirtschaft gemeinsam mit Ihnen beschreiten. Hierzu werden wir sowohl unser Betriebsmittelportfolio als auch die Ausstattung mit Landmaschinen sinnvoll ergänzen. Aktuell sind wir mit weiteren Partnern im Gespräch, um Ihnen zukünftig auch den Handel mit CO2-Zertifikaten anzubieten.

Sie wollen noch mehr über innovative Projekte in der RWZ erfahren?

Dann klicken Sie hier: www.rwz.de/innovation



Sie sind neugierig auf Neues zum Thema regenerative Landwirtschaft?

Sie wollen als erster von innovativen Betriebsmitteln oder den Möglichkeiten mit der RWZ CO2-Zertifikate zu vermarkten erfahren? Dann zögern Sie nicht, das Kontaktformular auszufüllen.

Boden gut machen - Kontaktformular

Bitte füllen Sie die Felder aus:

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

*Pflichtfelder

Ihre Ansprechpartner

Des weiteren stehen Ihnen die Kolleg:innen aus dem DB Pflanzliche Produktion für Fragen rund um das Thema zur Verfügung

Dr. Thorsten Krämer

Fachberatung

Telefon: 0221 / 16 38-172
E-Mail: thorsten.kraemer@rwz.de

Niklas Kloppenburg

Fachberatung

Telefon: 0221 / 16 38-378
E-Mail: niklas.kloppenburg@rwz.de

Lisa Blomenkamp-Buse

Bio-Fachberatung & Produktmanagement

Telefon: 0221 / 16 38 13 91
Mobil: 0172 / 24 19 995
E-Mail: lisa.blomenkamp-buse@rwz.de
 

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.