Facebook Whatsapp YouTube Kontakt

Fendt Pflanzenschutztechnik

Die neue Fendt Pflanzenschutztechnik: Fendt Rogator 600 und Fendt Rogator 300

AGCO/Fendt setzt seinen Weg zum Full-Line-Hersteller konsequent fort und bietet jetzt auch angehängte und selbstfahrende Pflanzenschutzspritzen an. Beide Modellreihen wurden in Europa entwickelt und werden ab 2018 im AGCO Werk Hohenmölsen gebaut, aus dem auch der Fendt Feldhäcksler Katana kommt.

Pflanzenschutz heißt Vertrauen - Verlassen Sie sich auf Fendt


AGCO/FENDT hat tausende Kundenbefragungen ausgewertet, umfangreiche Praxistests durchgeführt und im Rogator 300 und Rogator 600 alles vereint, was unsere Kunden von Fendt Maschinen erwarten:

+++ Perfekte Gestängelage, einfache Bedienung und optimale Ausstattung +++


Fendt Rogator 600

Fendt Rogator 600

Fendt Rogator 300

Fendt Rogator 300

Fendt Rogator 600

Fendt Rogator 600

Der Selbstfahrer für Profis

Im Pflanzenschutzbereich gibt es ein Synonym für exakte Gestängeführung, einfaches Handling und optimale, zuverlässige Applikation: Rogator. Unsere langjährige Erfahrung und etliche Schlüsseltechnologien haben wir in unserem innovativen Pflanzenschutzselbstfahrer, dem Rogator 600, zur Gänze perfektioniert.

  • perfekte Gestängelage und Bodenanpassung
  • niedriger Schwerpunkt
  • 3800/5000/6000 l Tankvolumen und 500 l Klarwasser
  • Einspülschleuse mit OptiFlow Bedienzentrum
  • nur 3,14 m innerer Wenderadius
  • bis zu 2,05 m hohe Bereifung und 35 Grad Lenkeinschlag
  • glatter Unterboden mit bis zu 120 cm Bodenfreiheit für höchste Pflanzenschonung
  • HydroStar CVT Getriebe in Kombination mit Radnabenmotoren
  • CDS ControlDriveSystem
  • 40/50 km/h bei reduzierter Drehzahl
  • Kreiselpumpe mit 785 l/min Fördervolumen
  • Fendt VisionCab mit > 4m³ Volumen, bester Rundumsicht, Klimaautomatik, Kategorie 4 zertifizierte Kabine mit maximaler Beinfreiheit
  • 16 t Anhängelast

Unsere Kernkompetenz: Effizienter Pflanzenschutz für gesunde Bestände

Die selbstfahrenden Fendt Rogator 600 erfüllen alle Anforderungen, die Sie als Kunde von einem modernen Pflanzenschutzgerät erwarten. Wendig und agil, sparsam und schonend im Antrieb, stark in der Leistung und komfortabel in der Handhabung. Mit SectionControl, VariableRateControl und VarioDoc Pro steigern Sie die Wirtschaftlichkeit deutlich.

Fendt Rogator 300

Fendt Rogator 300

Der gezogene Selbstfahrer

Im Pflanzenschutzbereich gibt es ein Synonym für exakte Gestängeführung, einfaches Handling und optimale, zuverlässige Applikation: Rogator. Die langjährige Erfahrung und etliche Schlüsseltechnologien aus der Produktion der weltweit erfolgreichen Pflanzenschutzselbstfahrer Rogator 600 macht den gezogenen Rogator 300 zu dem, was er heute ist: der erste gezogene Selbstfahrer.

  • perfekte Gestängelage und Bodenanpassung
  • niedriger Schwerpunkt
  • ISOBUS Bedienung mit SectionControl und VariableRateControl nach AEF Standard
  • 3300/4400/5500/6600 l Tankvolumen und bis zu 900 l Klarwasser
  • Einspülschleuse mit OptiFlow Bedienzentrum
  • weit hinten angeordnete OptiSteer Lenkachse mit bis zu 2,05 m hoher Bereifung und 30 Grad Lenkeinschlag
  • glatter Unterboden mit 85 cm Bodenfreiheit für höchste Pflanzenschonung
  • Antrieb über Zapfwelle oder Hydraulik
  • Kreiselpumpe mit 785 l/min Fördervolumen
  • Einzelträger-Rahmen für höchste Stabilität und Wendigkeit

Unsere Kernkompetenz: Effizienter Pflanzenschutz für gesunde Bestände

Die gezogenen Fendt Rogator 300 erfüllen alle Anforderungen, die Sie als Kunde von einem modernen, gezogenen Pflanzenschutzgerät erwarten. Flexibel in der Anhängung und im Antrieb, stark in der Leistung und komfortabel in der Handhabung. Mit SectionControl, VariableRateControl und VarioDoc Pro steigern Sie die Wirtschaftlichkeit deutlich.

Erste Feldspritze in Fendt grün!

v.l.n.r. Eckehard Rogge (RWZ), Arnold Breithecker, Marco Breithecker, Heiko Knesebeck (Regionalvertriebsleiter Fendt)


Die RWZ hat die erste selbstfahrende Spritze Rogator 600 in Deutschland verkauft. Vergangene Woche nahm das Lohnunternehmen Breithecker die Spritze in Empfang.

Bei der Übergabe:

v.l.n.r. Eckehard Rogge (RWZ), Arnold Breithecker, Marco Breithecker, Heiko Knesebeck (Regionalvertriebsleiter Fendt)

Ihre Technik-Standorte

Es konnten leider keine Filialen im Umkreis gefunden werden. Bitte erweitern Sie ggf. den Umkreis oder setzen Sie die gewählten Filter zurück.
Es wurden 0 Standorte innerhalb von 30km gefunden:

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Google Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.