Facebook Whatsapp Facebook YouTube Kontakt

Ihr Ansprechpartner

Aktuelle Weinbauempfehlung

06-2019

Blüte in vollem Gange! Hohe Gewittergefahr!

Die warmen Temperaturen treiben die Entwicklung schnell voran. Das starke Wachstum hat die Spritzabstände schrumpfen lassen. Auf fast allen Standorten ist die Blüte bereits im Gange. Je nach Lage und Sorte sind aber trotzdem starke Entwicklungsunterschiede zu finden. Das Stadium abgehende Blüte wird in den Betrieben kaum zeitgleich erreicht werden. Die Witterung ist weiterhin unbeständig und schwer berechenbar. Der Krankheitsdruck sollte nicht unterschätzt werden. Unbedingt auf eine konsequente und starke Abdeckung achten.

Oidium:

Die momentan sehr guten Bedingungen für den Oidiumpilz spiegeln sich in den hohen Indexwerten wider. Die aktuelle Hochdruckwetterlage mit morgendlicher Taubildung sind ideal für den Erreger. Bei diesen hohen Indexwerten im Oidiumfenster ist es fahrlässig Spritzabstände unnötig auszureizen. Spritzabstand von maximal 10 Tagen einhalten! In dieser empfindlichen Phase unbedingt die stärksten Mittel anwenden (Schutzklasse 4)! Achten Sie auf Ihr Resistenzmanagement.

Peronospora

Die Meldungen von Ölflecken werden mehr. Die letzten Infektionswellen werden nun deutlich sichtbar. Gerade in Lagen mit langer Taubildung und je nach Niederschlagssituation kommt es schnell zu weiteren Sekundär- und Primärinfektionen.
Kontrollieren Sie Ihre Anlagen regelmäßig, durch die aktuelle Witterung besteht immer wieder eine erhöhte Schauerneigung und die Gefahr von heftigen, unerwarteten Sommergewittern. Bei dem momentan enormen Blattzuwachs und dem beginnenden Fruchtansatz weiterhin tiefenwirksame Mittel verwenden.

 

Botrytis Bekämpfung

Der Termin der Behandlung in die abgehende Blüte ist erfahrungsgemäß der erste sinnvolle Termin Botrytis zu bekämpfen. In diesem Stadium bieten sich vor Allem Produkte der Gruppe L mit einer guten Botrytis-Zusatzwirkung an.
Alle Schutzklasse 4 Oidium-Fungizide gehören dieser Gruppe an und passen so optimal zum kritischsten Zeitpunkt der Bekämpfung. Die Produkte sind Luna Experience (L/G), Luna Max (L/H) und Sercadis (L). Luna Produkte sollten maximal bis ES 73 und einmalig zum Einsatz kommen. Sercadis kann auch in der übernächsten Spritzung noch eingesetzt werden.

 

Produktempfehlung: abgehende Blüte


Mittelberechnung:

2,5 x Basisaufwand

Empfohlene Wasseraufwandmenge: 300 -400 l/ha

Oidium:
Sercadis: 150 ml/ha

Peronospora:
Mildicut: 2,5 l/ha

Kombipräparat Optiwin TOP
die Lösung der RWZ für die abgehende Blüte!

Mildicut: 2,5 l/ha + Sercadis 150 ml/ha

Ab jetzt ausnahmslos jede Gasse befahren!

 

Benjamin Foerg

Fachberatung Weinbau

Telefon: 0173 / 6964474
E-Mail: Benjamin.Foerg(at)rwz.de

Benjamin Foerg

Fachberatung Weinbau

Telefon: 0173 / 6964474
E-Mail: Benjamin.Foerg(at)rwz.de

Benjamin Foerg

Fachberatung Weinbau

Telefon: 0173 / 6964474
E-Mail: Benjamin.Foerg(at)rwz.de

(Die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement.)

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Google Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.