Facebook Whatsapp Facebook YouTube Kontakt

Aktuelle Weinbauempfehlung

03-2019

Peronosporawetter! Schnell steigende Oidiumindexwerte!

Auf frühen Standorten bei frühen Sorten sind schon 8 Blätter entfaltet. Die Temperaturen bewegen sich im normalen Bereich und das Wachstum schreitet wieder voran. Die wechselhafte Wetterlage verbunden mit schwierigen Applikationsbedingungen kann für Lücken im Pflanzenschutz sorgen. Zum Wochenende sind wieder Gewitter angekündigt.

Peronospora

Die aktuellen Wetterbedingungen können immer wieder zu Infektionen führen. Die Rebentwicklung geht langsam aber stetig weiter. Für mehr Sicherheit sollten Fungizide mit Zuwachsschutz eingesetzt werden. Reine Kontaktmittel kommen relativ schnell an ihre Grenzen. Frühe Primärinfektionen werden ab dieser Woche sichtbar, kontrollieren Sie Ihre Anlagen! Stockaustriebe sollten möglichst zeitnah entfernt werden um der Peronospora keine Trittleitern zu bieten.

Oidium:

Die Oidium-Indexwerte gehen trotz der Niederschläge jetzt schnell hoch. In der Pfalz und in Rheinhessen wurden erste Zeigertriebe in empfindlichen Sorten bereits gefunden. Vor allem in gefährdeten Lagen und bei empfindlichen Sorten dürfen die Spritzabstände nicht zu lange gezogen werden. Bei den erwarteten hohen Indexwerten reicht Netzschwefel oft nicht mehr aus um das Fenster bis zur nächsten Spritzung sicher abzudecken, 8 - 10 Tage sind hier das Maximum! Auf Grund der steigenden Infektionsgefahr und der immer wiederkehrenden Niederschläge empfehlen wir jetzt auf organische Produkte umzustellen. Vor allem empfindliche Sorten und/oder Anlagen mit Vorjahresbefall sind besonders gefährdet.

Chlorosebekämpfung:

In bekannten Befallslagen (hohe pH-Werte) ist in nächster Zeit mit den ersten Symptomen zu rechnen. Auf diesen Standorten rechtzeitig eine Behandlung mit Blattdüngern einplanen. Wenn die Symptome schon deutlich sichtbar sind, ist oft keine zufriedenstellende Behandlung mehr möglich.
Unsere Empfehlung: Chelal Fe/Mn 1-2 l/ha (max. 1%)

Produktempfehlung: 2. Vorblütespritzung


Mittelberechnung
:

1,5 x Basisaufwand (ab ES 17)

Empfohlene Wasseraufwandmenge: 200 l/ha
Aufgrund der geringen Laubdichte mit angepasster Gebläseleistung arbeiten!

Oidium:
Vivando: 0,12 l/ha

Peronospora:
Delan Pro: 1,8 l/ha
oder
Folpan: 0,6 kg/ha + Veriphos: 1,5 l/ha

Ihr Ansprechpartner

(Die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement.)

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Google Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.