Facebook Whatsapp Telegram Facebook YouTube Kontakt

Aktuelle Weinbauempfehlung

04-2021

Entwicklungsunterschiede in den Reben bleiben

Die kleinräumig stark unterschiedlichen Niederschlagsmengen sorgen für stark unterschiedliche Primärinfektionsbedingungen. Erste Primärinfektionen sind aufgelaufen oder werden in den nächsten Tagen auflaufen. Wo die Niederschläge nicht ausreichten für die Primärinfektion ist bei Peronospora keine Gefahr in Verzug, aber dort kann sich ohne Pflanzenschutz ein stärkeres Oidiumpotenzial aufbauen. Erste Oidium Zeigertriebe wurden um den 17. Mai gefunden. Einige Betriebe haben vor Pfingsten ihre 1. Vorblütenspritzung gesetzt, die meisten beginnen jetzt nach Pfingsten mit der ersten Pflanzenschutzbehandlung.

Das Wetter bleibt unbeständig, tagsüber wärmer, nachts recht kühl, das heißt das Wachstum der Reben bleibt noch gebremst. Erst Ende Mai, Anfang Juni steigen die Tagestemperaturen über 20 0 C während die Nächte kühl bleiben. Die Blüte scheint in weiter Ferne. Viele Reben zeigen gelb aufgehellte Blätter (Abb. 1/2) durch die kühle Witterung. Chlorose gefährdete Standorte können demnächst auch Chlorosesymptome zeigen.

Jetzt keine großen Risiken eingehen und mit dem Pflanzenschutz beginnen. Wo die zweite Behandlung ansteht, Zeit-, Niederschlags- und Zuwachsorientiert arbeiten.
 


Was steht an:

Chlorose vorbeugen durch: Chelal Fe/Mn 1-2 l/ha oder Bio Lebosol Hepta Eisen 3-5 l/ha

Oidium bei starkem Vorjahresbefall enge Spritzfolgen und Schwefel kombinierbar mit VitiSan und dann je nach Abstand zur Blüte Spirox oder Prosper TEC in die Spritzfolge einplanen.

CropCover als Haftmittel verbessert die Regenbeständigkeit der Fungizide Bio.

Peronospora bei stärkeren Infektionsbedingungen:
Jetzt Delan Pro oder Kaliumphosphonate wie FOSHIELD oder Veriphos mit Folpan 80 WDG kombinieren,

Bio demnächst an das neue Fytosave zur Unterstützung von Kupfer denken

Stockaustriebe entfernen mit Quickdown, Shark oder Beloukha, jeweilige Zulassung beachten



Produktempfehlungen zu derzeitigen Vorblütenspritzungen

Basisaufwand* x 1,5 bei 200-300 l Wasser/ha
 

  konventionell ökologisch 
CropCover 2-3 l/ha 2-3 l/ha
Oidium    
Netzschwefel  3,6 kg bis 5 kg/ha         3,6 kg bis 5 kg/ha 
Vitisan 3 kg/ha 3 kg/ha
Spirox 0,2 l/ha*  
Prosper TEC 0,33 l/ha*  
Peronospera             
Dithane Vino WG 0,53 kg/ha*  
Polyram WG** 0,8 kg/ha*  
Folpan 80 WDG 0,4 kg/ha*  
Delan Pro 1,2 l/ha*  
FOSHIELD 1,0 l/ha*  
Veriphos 1,0 l/ha*  
Funguran Progress            0,6 kg/ha 0,4 kg/ha  

 

**Polyram WG hat die Auflage SF278: tägliche Arbeitszeit max.2 Std/Tag bis unmittelbar vor die Ernte 

Bildunterschrift: Aufgehellte Blätter an Reben

Ihr Ansprechpartner

Reiner End

Fachberatung Weinbau

Telefon: 0173 / 6964474
E-Mail: reiner.end(at)rwz.de 

Archiv anzeigen

(Die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement.)

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.