Facebook Facebook LinkedIn YouTube Kontakt

Aktuelle Weinbauempfehlung

04-2022

In frühen Lagen hat die Rebblüte begonnen

Die Reben wachsen rasant, in frühen Lagen hat die Rebblüte eingesetzt und wird bei den vorher gesagten Temperaturen weiter fortschreiten. Die Bodenwasservorräte werden knapper, sind aber derzeit noch in den älteren Rebbeständen ausreichend. Der Mehltaudruck bleibt hoch (Bild 1) neue punktförmige Mehltauinfektionen sind auf den Blattunterseiten in Mehltauanlagen mit Zeigertrieben zu finden. Der Peronosporadruck ist je nach Niederschlagssituation als noch nicht hoch einzustufen. Überall sind junge Zikadenlarven auf der Blattunterseite zu finden. Ausserhalb der Pheromongebiete ist es angeraten, die Rebanlagen auf Heuwurm zu kontrollieren. In vielen Weinbergen, besonders beim Dornfelder, Silvaner oder Müller Thurgau hat die Chlorose weiter zugenommen.

Unsere Empfehlungen

Starker Blattzuwachs erfordert Spritzfolgen von 8- 10 Tage.Gegen Mehltau empfehlen wir organische Mehltaufungizide wie Dynali oder Talendo, im Bio-Bereich bleibt weiter Netzschwefel das Mittel der Wahl.Zur letzten Vorblütebehandlung brauchen wir weiter einen guten Peronosporaschutzmit Profiler, Delan Pro oder Folpan + Foshield. 

In biologisch bewirtschafteten Rebflächen ist die Kupfermenge stärker dem jeweiligen Zuwachs und lokalem Peronosporadruck anzupassen, hier empfehlen wir 200 bis 300 g/ha Reinkupfer.
Je nach Auftreten der Chlorose an den Reben sind Eisenpräparate wie Chelal Fe/Mn, Lebosol Hepta Eisen (Bio) einzusetzen.Gegen Zikaden empfehlen wir noch keine Pflanzenschutzbehandlung.
Zur Streckung der Gescheine und Auflockerung der Trauben kann Sprint Alga vor und nach der Blüte ein Thema sein. Gegen Vollblüte bzw. Ende der Blüte kann Regalis Plus (1,2- 1,8 kg/ha), Berelex 40 SG (50 g/ha) oder Gibb 3 (16 Tab/ha) zum Auflockern der Trauben eingesetzt werden. 
Utrisha N einmalig mit 500gr/ha solo vor der Blüte an Reben eingesetzt kann befürchtete Stresssituationen besonders durch Stickstoffmangel reduzieren. 

Utrisha N kann 20 bis 30% des N-Bedarfs der Rebe aus der Luft synthetisieren. Wir empfehlen die solo Anwendung vorrangig in den Morgen- und Abendstunden.


Blattdünger zur Unterstützung der Reben vor, während und nach der Blüte helfen Wachstumsstress zu lindern.

Bio: RWZ BIO Power 9 N Blattdünger, Aminosol, Amino Vital

konventionell: verschiedene Blattvolldünger z.B. Fructol



Produktempfehlungen zu derzeitigen Vorblütenspritzungen:

Basisaufwand x 2 mit 200 l - 300 l Wasser/ha
Die Mittelaufwandmenge in Minimalschnittanlagen der Laubwand anpassen!       

  konventionell   ökologisch
  ha Aufwand Basis       ha Aufwand
Odium          
Dynali 0,4 l / ha 0,2 l / ha  
Talendo extra 0,2 l / ha 0,1 l / ha  
Netzschwefel/
Microthiol WG
       6 kg / ha
Talendo 0,2 l / ha            0,1 l / ha  
       
Peronospora      
Profiler 1,5 kg / ha 0,75 kg / ha  
Delan Pro 2,4 l /ha 1,2 l / ha  
Folpan 80 WDG 0,8 l / ha 0,4 kg / ha  
Funguran Progress         0,5 kg / ha      0,6 - 0,8 kg / ha
Coprantol Duo   0,5 kg / ha 0,6 - kg / ha
FOSHIELD 2 l /ha 1 l / ha  
Veriphos 2 l / ha 1 l / ha  
Fytosave   0,5 l / ha 1 l /  ha

 

Ihr Ansprechpartner

(Die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement.)

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.