Facebook Facebook LinkedIn YouTube Kontakt

Aktuelle Weinbauempfehlung

09-2022

Erste weiche Beeren

Erste Beeren werden weich oder verfärben sich rot, Bild 1.Lokal ausgebliebenen Niederschlägen führen zunehmend zu Trockenstress an den Reben. Wo Ende Juni größere Niederschläge fielen sind die Reben noch vitaler und es kam sogar zu stärkeren Blattinfektionen Bild 2 durch Peronospora. Allgemein bleibt die Peronosporasituation weiter entspannt. Mehltau an den Trauben wird vielerorts festgestellt und viele stellen sich die Frage was Sie falsch gemacht haben. Mehltauinfektionnen kommen oft unbemerkt schon früh, besonders in Rebanlagen mit starkem Vorjahresbefall oder durch die Nachbarschaft stärker befallener Weinberge Bild 6. In der Applikation gibt es immer Lücken die bei besonders gefährdeten Rebsorten wie Cabernet Dorsa, Dornfelder, Portugieser oder Chardonay bei hohem Oidiumdruck zu Infektionen führen können. Der frühe Mehltaubefall bleibt zunächst unbemerkt und wird dann nach der Blüte an den Trauben festgestellt. Die Weinberge die jetzt Oidiumbefall an den Trauben aufweisen sollten durch Zwischenspritzungen mit VitiSan oder Kumar zusätzlich geschützt werden.

In vielen Rieslingflächen ist ein verstärktes aufkommen der Pockenmilbe an jungen Blättern fest zu stellen Bild 3.

Der Mottenflug vom Traubenwickler außerhalb der Pheromongebiete war regional hoch, hier wurde teilweise schon behandelt und erfordert je nach eingesetztem Produkt und Verlauf des Mottenflugs eine zweite Behandlung. Die anhaltende Trockenheit begünstigt weiter den Zuflug und die Vermehrung der Zikaden in den Weinbergen.

Produkte wie Misha oder Systhane 20 EW sollten bei den nächsten Behandlungen aufgebraucht werden, sie erhalten Ende November 2022 ein Anwendungsverbot.

Viele schwächer gewachsene Weinberge leiden jetzt stärker unter Trockenstress als Weinberge mit ordentlicher Bodenpflege und guter Nährstoffversorgung Bild 4.

Rechtzeitig Saatgut für die Winterbegrünung disponieren und gezielt vor Niederschlägen, wenn sie denn mal kommen einsäen. Frisch eingesätes Jungfeld 2022 Bild 5.

Bei den Pflanzenschutzabschlussbehandlungen entsprechend die Wartezeiten der eingesetzten Pflanzenschutzmittel beachten und einen zusätzlichen Zeitpuffer einplanen.

Momentan nicht weiter Entblättern, da durch die jetzige Witterung eine erhöhte Sonnenbrandgefahr besteht.

Unsere Empfehlungen:

Die in Einzelfällen angespannte Mehltausituation erfordert immer noch Sonderbehandlungen gegen Mehltau mit VitiSan oder Kumar. In der regulären Spritzfolge kann der Zusatz von bis 5 kg/ha VitiSan oder Taegro 0,185 kg/ha eine Zusatzwirkung gegen Mehltau bringen.

Die Spritzabstände sollten sich an der Mehltausituation orientieren und zwischen 10 bis 12 Tage betragen!

Bei erhöhter Sonnenbrandgefahr Surround oder Cutisan in die Traubenzone spritzen. Ein weiteres neues Produkt ist Grape Guard ein Bentonit Produkt der Firma Erbslöh gegen Sonnenbrand, hier liegen für Deutschland bisher nur wenig Erfahrungen vor.

Der Einsatz von Blattdüngern wie (siehe Tabelle) hilft den Stress zu lindern.
 


Produktempfehlungen zur derzeitigen Vor-Traubenschlussbehandlung
Basisaufwand x 4 mit 400l Wasser/ha    
 

 

konventionell

 

ökologisch

 

Basis

ha Aufwand

ha Aufwand

Mehltau

Vivando

0,08 l/ha

0,320 l/ha

 

Kusabi

0,075 l/ha

0,300 l/ha

 

Talendo extra

0,1 l/ha

0,400 l/ha

 

Taegro

 

0,185 kg/ha

0,185kg/ha

Netzschwefel /
Microthiol WG Wartezeit 56 Tage

 

 

4 kg/ha

Netzschwefel THIOVIT Jet

 

 

4 kg/ha

Kumar

1,25 l/ha

3,75 kg/ha

3,75 Kg/ha

VitiSan

 

5 kg/ha

5 kg/ha

Peronospora

Mildicut

1 l/ha

4 l/ha

 

Videryo F

0,625 l/ha

2,5 l/ha

 

Ampexio

0,16 kg/ha

0,48 kg/ha

 

Folpan 80 WDG

0,4 kg/ha

1,6 kg/ha

 

Funguran Progress

 0,5 kg/ha

 

0,3 bis 0,6 kg/ha

Coprantol Duo

 0,625 kg/ha

 

0,35 bis 0,7 kg/ha

Botrytis

Switch

0,240 kg/ha

0,840 kg/ha

 

Prolectus

0,3 kg/ha

1,050 kg/ha

 

Botector

0,25 kg/ha           

0,875 kg/ha    

0,875 kg/h

Traubenwickler

Coragen                                          

0,070 l/ha          

0,245 l/ha        

 

Steward*

0,05 kg/ha

0,175 kg/ha

                            

Dipel DF

0,66 kg/ha

1 kg/ha

1 kg/ha

Blattdüngerempfehlungen

BIO POWER 9 N fl

 

2-4 l/ha

2-4 l/ha

Fructol NF

 

1 kg/ha

 

Lebosol Mg 400 SC

 

2-4 l/ha

2-4 l/ha

Chelal Mg

 

2-4 l/ha

 

Chelal Fe/Mn

 

1-2 l/ha

 

Epso Microtop

 

5 kg/ha

5 kg/ha

* Bei Steward bitte beachten: Zulassung widerrufen; Abverkaufs- und Aufbrauchfrist 19.09.2022

 

Ihr Ansprechpartner

(Die Produktempfehlungen der RWZ-Weinbauaufrufe berücksichtigen das Anti-Resistenzmanagement.)

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Analytics

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.