Facebook Facebook LinkedIn YouTube Kontakt

RWZ-agrarReport

Aktuelle Ausgabe als PDF

Top Thema: Ist Holz das neue Öl?

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe

  • Forsttechnik optimieren
  • Wohin entwickelt sich der Kartoffelmarkt?
  • RWZ und ROPA - Zwei starke Partner
  • Sortenentscheidung rechtzeitig treffen
  • Getreide - was ist im Herbst wichtig?
  • Raps - attraktiv wie lange nicht mehr
  • RWZ & Hauptsaaten auf DLG-Feldtagen und Öko-Feldtagen
  • akoro - jetzt Betriebsmittel online einkaufen
  • Instagram - Blick hinter die Kulissen
  • KlimaHumus-Programm gestartet
  • Zu Besuch bei Bioweingut Hoflößnitz und Ackerbaubetrieb Rauen

Fragen oder Anmerkungen?

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu Themen unserer aktuellen oder einer älteren Ausgabe? Kontaktieren Sie uns!

Martina Tschörtner

Chefredakteurin RWZ-agrarReport

Telefon: 0221 / 16 38-466
Mail: martina.tschoertner@rwz.de
 

Aktuelle Betriebsreportagen

Vom Hobby zum Geschäftsmodell

Vater Stephan und Sohn Tim Rauen haben auf ihrem Ackerbaubetrieb mit Grünland im saarländischen Perl Sommergerste, Wintergerste, Winterweizen, Raps, Mais, verschiedene Zwischenfrüchte – und neuerdings auch einige Sonderkulturen in der Fruchtfolge. Aus den Sonnenblumen, dem Öllein und in Teilen auch vom Raps aus eigenem Anbau stellt Tim Rauen mit seiner kleinen Ölmühle naturbelassene Speiseöle her und hat damit einen Zeitgeist getroffen.

Mehr lesen

Bewässerung im Weinbau

Das Weingut Hoflößnitz der Stadt Radebeul in Sachsen hat bereits 1997 auf ökologische Bewirtschaftung umgestellt, ist eines von aktuell nur 700 nach biologischen Richtlinien zertifizierten Weingütern (bei insgesamt 18.700) in Deutschland und seit 2020 offizieller Demobetrieb für ökologischen Landbau. Pionier ist das Weingut aber nicht nur bei der biologischen Bewirtschaftung, sondern auch mit der seit 2009 im Betrieb etablierten Tröpfchenbewässerung im Weinberg.

Mehr lesen

Mission: Nachhaltigkeit voranbringen

Biowinzer Klaus Rummel aus Landau-Nußdorf in der Pfalz ist Ökopionier, Leiter eines wissenschaftlichen Pilotbetriebes, Impulsgeber für politische Ausschüsse, unerschütterlicher Idealist und Visionär mit viel Experimentierfreude. Sein Schlüssel zum Erfolg: Pilzwiderstandsfähige Rebsorten in Kombination mit reduziertem Einsatz neuartiger Biopflanzenschutzmittel, adaptierte Hightech-Maschinenkombinationen für minimale Überfahrten und der Verkauf eines Lebensgefühls.

Mehr lesen

Mehrwert durch Nachhaltigkeit

Frühkartoffeln sind nicht einfach nur Kartoffeln, die früh gepflanzt und früh gerodet werden. Dahinter steckt enorm viel Vorbereitung und Aufwand, alles muss auf den Punkt genau passen. In Bedburg in der Köln-Aachener Bucht auf 5 bis 7 m mächtigen Lößstandorten mit 80 bis 95 Bodenpunkten könnten die Anbaubedingungen für Frühkartoffeln kaum besser sein, weshalb die beiden eng kooperierenden Kartoffelanbauer Heinz-Georg Olligs und Philipp Sieben diese Spezialität mit viel Herzblut betreiben. Neu dabei: die PlanetProof- Nachhaltigkeitszertifizierung, damit auch der attraktive Absatzmarkt Beneluxländer bedient werden kann.

Mehr lesen

Archiv

Ausgabe 1/2022

Ausgabe 2/2021

Ausgabe 1/2021

Ausgabe 2/2020

Ausgabe 1/2020

Ausgabe 2/2019

Ausgabe 1/2019

Ausgabe 2/2018

Ausgabe 1/2018

Ausgabe 2/2017

Ausgabe 1/2017

Ausgabe 1/2016

Ausgabe 2/2015

Ausgabe 1/2015

Ausgabe 2/2014

Ausgabe 1/2014