Facebook Whatsapp YouTube Kontakt

Braugerstenanbau

Bei Sommerbraugerste entscheidet die Sortenwahl maßgeblich über den Erfolg

Die Sortenwahl bei Sommerbraugerste ist schwierig. Neben einem hohen Ertragspotenzial und guten agronomischen Eigenschaften muss eine Sorte eine sichere Kornqualität und insbesondere makellose Verarbeitungseigenschaften in Mälzerei und Brauerei haben. Die Sorte Avalon besitzt deutliche agronomische Vorteile gegenüber anderen Braugerstensorten. Deshalb wird Avalon nahezu bundesweit offiziell empfohlen.

Viele Vorteile für Landwirte

Auch für den Landwirt bringt Avalon deutliche Vorteile. Avalon liefert in den LSV Rheinland-Pfalz mehrjährig hohe Erträge. Dieses gilt auch für den Vollgerstenertrag. Avalon verfügt über eine sichere Sortierung, das ist insbesondere für sommertrockene Jahre und Anbaulagen wichtig. Daneben besitzt Avalon eine hervorragende Standfestigkeit und gute, ausgewogene Resistenzen.

AVALON Anbautipps: 

  • Aussaat: 5–10 % höhere Aussaatstärke als bei anderen Sorten: Avalon bestockt sich nicht so stark, dafür aber sichere Sortierung!
  • Wachstumsregler: Avalon ist sehr standfest, Wachstumsregler reduzieren oder ganz weglassen! In Trockenlagen negative Ertragsauswirkungen durch Wachstumsregler möglich!
  • Pflanzenschutz: Bei höherem Mehltaudruck kann eine Blattbehandlung sinnvoll sein, die Ährenbehandlung sichert das hohe Ertragspotenzial ab.
  • N-Düngung: Aufgrund des hohen Ertragspotenzials und hoher Eiweißtoleranz 20 kg/ha mehr Stickstoff düngen als bei anderen Sorten.

Unsere Sortenempfehlung: Avalon zz Brau

Braugerste

  • Ertragsstark
  • Top Sortierung 
  • Strohstabil

Was sind FLEXI-MALT®Braugersten?

FLEXI-MALT® -Sorten ermöglichen den Mälzereien einen flexiblen Einsatz, um mit geringeren Weichgraden (bis 39 %) oder kürzeren Mälzungszeiten zu arbeiten.

Vorteile für den Landwirt

  • Top Ertragsleistung auf allen Böden
  • Stabil hohe Sortierleistung auch in Trockenlagen
  • Sichere Proteingehalte
  • Überragende Standfestigkeit
  • Sehr gute Halm- und Ährenstabilität
  • Sehr gute Trockentoleranz
  • Überdurchschnittliche Resistenzen gegenüber Zwergrost und Netzflecken
  • Gute Eignung für extensiven Anbau
  • Für alle Standorte geeignet

Vorteile für den Verarbeiter

  • Sehr hohe Extraktausbeuten
  • Sehr hohe alpha-Amylase-Aktivität
  • Gute Stickstoffversorgung
  • Sehr niedrige beta-Glucanwerte auch bei geringen Weichgraden und niedrigen Temperaturen
  • Sehr niedrige Viskosität auch bei geringen Weichgraden und verkürzten Mälzungszeiten
  • Hohe diastatische Kraft

Quelle: Vollgersteerträge rel. aller vom Berliner Programm empfohlenen Sorten, die mindestens in 2 Bundesländern geprüft wurden. Vorläufige Ergebnisse der LDS 2016.
* Nur Kornertrag, da Vollgersteertrag zur Drucklegung noch nicht veröffentlicht

Sorteneigenschaften*

Ährenschieben       5mittelfrüh
Reife5mittelfrüh
Pflanzenlänge4kurz - mittel
Lagerneigung3gering
Halmknicken4    gering - mittel
Ährenknicken 5mittel

Ertragseigenschaften/Qualität*

Bestandesdichte6     mittel - hoch
Kornzahl / Ähre5mittel
Tausendkornmasse       7hoch
Kornertrag Stufe 16mittel - hoch
Kornertrag Stufe 26mittel - hoch
Marktwareanteil7hoch
Vollgersteanteil7hoch
Hektolitergewicht5mittel
Eiweißgehalt1sehr gering
Malzextraktgehalt9sehr hoch
Mälzungsschwand4gering - mittel
Friabilimeterwert9sehr hoch
Viskosität1sehr gering
Eiweißlösungsgrad9sehr hoch
Endvergärungsgrad8hoch - sehr hoch

Krankheitsanfälligkeit*

Mehltau5      mittel
Netzflecken4gering - mittel
Rynchosporium    6mittel - hoch
Zwergrost3gering

* Einstufung nach BSL 2016

Bestandesführung

Aussaat

Ende Februar bis Mitte April Saatstärke je nach Saatzeit/ Bestellbedingungen:

Früh/gut:280 – 320 K/m²
Mittel:300 – 350 K/m²
Spät/schlecht:    340 – 370 K/m²

Düngung

Gesamtgabe an Boden und Ertragserwartung anpassen:

  • Erträge bis 50 dt      70 – 90 kg N/ha, inkl. N-min
  • Erträge bis 60 dt      90 – 110 kg N/ha, inkl. N-min
  • Erträge über 60 dt  110 – 130 kg N/ha, inkl. N-min 

Wachstumsregler-Einsatz

Wegen der guten Standfestigkeit von Avalon kann in normal entwickelten Beständen auf den Einsatz von Wachstumsregulatoren verzichtet werden.

Fungizide

Eine Mehltaubehandlung ist in Befallsgebieten unbedingt mit einzuplanen. Weitere Maßnahmen können zur Absicherung von Ertrag und Qualität sinnvoll sein.

Produktinformation

Avalon

Sortenblatt Avalon

- Königliche Qualität -

Sortenblatt herunterladen

Dossier Avalon

Dossier Avalon

- Königliche Qualität -

Dossier herunterladen

Präsentation Avalon

- LSV-Erträge 2016 -
 
Präsentation herunterladen

Diese Sortenbeschreibung mit den Hinweisen zur Bestandesführung sind auf Basis sorgfältig recherchierter offi zieller und fi rmeninterner Versuchsergebnisse nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotzdem hängt der Erfolg der Kultur unter Praxisbedingungen auch von unsererseits nicht beeinfl ussbaren Faktoren ab, die nichts mit der Qualität und Leistungsfähigkeit der Sorte zu tun zu haben. Eine Gewähr oder Haftung können wir daher nicht übernehmen. Mit Erscheinen dieser Sorteninformationen werden frühere Ausgaben ungültig . Stand: 11/2017

Ihr Ansprechpartner

Lothar Erkens

Lothar Erkens

Vertriebsleitung, Produktmanager Hauptsaaten

Telefon: 02436 / 3809980
Mobil:    0173 / 7644119
E-Mail: lothar.erkens(at)hauptsaaten.de

Diese Sortenbeschreibung mit den Hinweisen zur Bestandesführung sind auf Basis sorgfältig recherchierter offi zieller und fi rmeninterner Versuchsergebnisse nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Trotzdem hängt der Erfolg der Kultur unter Praxisbedingungen auch von unsererseits nicht beeinfl ussbaren Faktoren ab, die nichts mit der Qualität und Leistungsfähigkeit der Sorte zu tun zu haben. Eine Gewähr oder Haftung können wir daher nicht übernehmen. Mit Erscheinen dieser Sorteninformationen werden frühere Ausgaben ungültig . Stand: 12/2014

Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen